Möltenorter
Seglerkameradschaft

Mitteilungen 11/2006

Mitteilung der Möltenorter Seglerkameradschaft e.V.

 

(JK) Bereits am 16. September hat die Regatta zum Bürgermeister- und Otto-Schütt-Pokal stattgefunden. Im Gegensatz zu den letzten Jahren hatten wir dieses Mal guten Wind und viel Sonne. So waren dann trotz Bahnverlängerung die Boote viel zu schnell wieder im Ziel. Wir hätten noch viel länger seglen können und wollen. Den Bürgermeisterpokal sicherte sich Jan Gebhardt mit seiner ASGARD, der auch gleichzeitig die Familienseewettfahrt gewann. Den Sieg bei der Seewettfahrt erlangte H.-P. Strepp mit der FEO und den Otto-Schütt-Pokal konnte sich Norbert Figge mit seiner GAMMEL DANSK sichern.
Auch beim Absegeln am 23. September war der Wettergott uns hold. So konnten wir mit zahlreichen Schiffen nochmal auf der Förde die Sonne, das Wasser und die Geselligkeit genie�en. Beim anschlie�enden Zusammentreffen im Vereinsheim wurden dann die Ereignisse der Saison besprochen und die fachlichen Hintergründe erörtert.
Am Dienstag, den 26. September haben dann auch die Jugendlichen ihr Absegeln zusammen mit der Heinrich-Heine-Schule und der Realschule Heikendorf gefeiert. Bei den Opti C erhielt jede Seglerin und jeder Segler einen Spezialpokal von ihrer Trainerin Heidi, ein Kunststoffglas mit Vereinsaufkleber und vollgefüllt mit Lakritze und Weingummi. So waren die bestandenen Jüngstenscheine schon fast Nebensache. Dabei hat dieses Jahr eine besonders groÃ?e Anzahl von Opti-Anfängern ihre Prüfung dafür erfolgreich absolviert. Bei den Opti A gab es jeweils für die ersten drei einen silbernen Pokal. Gefreut haben sich: Sebastian Palm (1. Platz) Sandra Krüger (2. Platz) Nicki Kupzig (3. Platz). Den Opti-Wanderpokal konnte sich dieses Jahr Sandra Krüger ersegeln. Bei den â??GroÃ?enâ??, unseren Jollenseglern, wurden neben den drei Erstplatzierten (1. Dominic Köll, 2. Tim Stresau, 3. Sina Kupzig) und den Wanderpokalen im Pirat (Sina Kupzig und Morten Ahorn) sowie im Splash (Martin von der Ohe) ein Anerkennugspreis für vorbildliche Kameradschaft, Einsatzbereitsschaft und Bootsbetreuung vergeben. Tim Stresau konnte sich zu Recht darüber freuen. Allen Seglerinnen und Seglern gratulieren wir zu ihren Erfolgen und bedanken uns an dieser Stelle für ihren Einsatz, den SpaÃ? mit ihnen und dem kameradschaftlichen Umgang miteinander in der Saison 2006.
Das Wetter machte der Erwachsenenjollengruppe, die sich vorgenommen hatte, auch nach dem Absegln noch weiter zu segeln, einen Strich durch die Rechnung. Schade, hatte sich doch eine nette Gruppe zusammengefunden, um jeweils freitags am Spätnachmittag die Lust am Segeln zu genie�en. Im Frühjahr geht es aber wieder weiter, vielleicht kommen dann auch ein paar neue Gesichter dazu. Wir würden uns freuen, war die einstimmige Meinung der Gruppe.

Ein erster Infoabend für die Ausbildungskurse zu den Segel- (SPOSS) und Sportbootscheinen (SBFSee + SKS) hat am 12. Oktober stattgefunden. Wie bereits im letzten Jahr war das Interesse gro�. Wer da keine Zeit hatte, kann auch bei den Kursstunden noch mit einsteigen. SPOSS jeweils montags 18:00 Uhr, ab 30. Oktober sowie SBFSee und SKS jeweils donnerstags 19:00 Uhr, ab 02. November 2006.

Wer gerne wandert und am 4. November Lust und Zeit hat ist zum MSK Wandertag herzlich willkommen. Treffen 9:3o Uhr am MSK Heim, um in Fahrgemeinschaften zur StrauÃ?enfarm Hohenfelde (Eintritt â?¬ 2.00) zu fahren. AnschlieÃ?end geht es weiter zum Parkplatz Hessenstein. Von dort erfolgt die Wanderung zum Speckenberg (
128 m) und zum Strezenberg (130 m). Mittagessen wird im Forsthaus Hessenstein gegen 12:30 Uhr eingenommen. Gäste sind nicht nur willkommen, sondern auch herzlichst eingeladen.
Für das Stiftungsfest im MSK-Heim am 11. November ab 20:00 sind noch Karten (8,- �) zu haben. . Gäste sind herzlich willkommen.

interner Link folgtZurück

 
MSK Möltenorter Seglerkameradschaft e.V.