Möltenorter
Seglerkameradschaft

Mitteilungen 02/2007

Der Start ins neue Jahr wurde mit einem traditionellen Gläschen Sekt am Neujahrsmorgen vollzogen. Über 40 Mitglieder aus dem Vereinsleben und Gäste aus Heikendorf trafen sich im Vereinsheim beim MSK Neujahrsempfang. Dabei wurde nicht nur über das Segeln geredet.

Der Vortrag am Sonntag, den 14. Januar 2007, im MSK-Heim zu Versicherungsfragen, z.B. "Welche Bootsrisiken müssen durch eine Versicherung abgedeckt werden?" musste leider wegen Erkrankung des Versicherungsexperten abgesagt werden.

Der Damenabend am 16. Januar 2007 wurde von unserem Vereinsmitglied Antje Scheidler mit einem Bericht ihrer Segeltour durch den Götakanal bereichert.

Für die Hobbykröger konnte sich der Abend am 19. Januar gar nicht lange genug ausdehnen. Lecker zubereitetes Essen aus der Hobby-Köche, mit Liebe dekoriert und serviert ... Mmh, ein herzliches Danke an das Team Köser / Oberschelp / Müller.

Am 28. Januar wird im Rahmen unseres Bildercafe´s der Fahrtenwettbewerb 2006 vergeben. Mögliche Anwärter sollten sich daher pünktlich um 16.00 Uhr im Vereinsheim einfinden.

Unser Vereinsmitglied Prof. Dr. Jens Meincke hält am 2. Februar um 20.00 Uhr einen Vortrag zum Klimawandel in unseren Breiten - Thema: Wie könnte sich der Klimawandel bei uns auswirken? Gäste sind herzlich willkommen.

Etwas neues haben am Sonntag, den 4. Februar, unsere Vereinsmitglieder Heidrun und Michael Klausner auf die Beine gestellt. Die MSK geht Boßeln. Aber was ist Boßeln überhaupt? Boßeln ist eine Sportart, die überwiegend in den norddeutschen Küstenregionen aber auch weltweit gespielt wird. Die Boßelkugeln (Kloote) waren in der Anfangszeit des Sports aus einem schweren Holz (Pockholz) gefertigt; mittlerweile kommen jedoch auch Kloote zum Einsatz, die aus synthetischen Materialien gefertigt sind. Im klassischen Boßeln spielen zwei Mannschaften (bei Wettbewerben in 4 Gruppen mit je 4 Werfern besetzt) gegeneinander. Dabei gibt es keine feste Wurfbahn, sondern die Wettbewerbe finden auf Straßen statt. Jeder Werfer setzt mit seinem Wurf am Landepunkt des Vorwerfers an. Die übliche Saison für das Boßeln liegt im Winter und zu Beginn des Frühjahrs. Der Grund für die Wahl der Jahreszeit ist, dass im Winter die Gräben, die sich in Norddeutschland beiderseits der Boßelstrecke befinden, zugefroren sind und daher das Bergen der Kugel vereinfacht wird. (Dieses Jahr wohl nicht unbedingt zu erwarten!) Neben dem Breiten- und Leistungssport wird es vielfach auch als gesellige Tätigkeit, etwa im Rahmen von Feiern, betrieben. Dabei werden häufig auch landestypische Speisen und Getränke konsumiert. Deutsche Meisterschaften werden seit 1999 (Meldorf) alle 2 Jahre ausgetragen. Die nächsten Deutschen Meisterschaften finden 2007 in Wewelsfleth (Schleswig-Holstein) statt. Also dann mal alle um 11.00 Uhr auf dem Parkplatz Heidkate treffen, Getränke und Fingerfood (z.B. Frikadellen, Kuchen etc.) und Geschirr für ein Picknick mitbringen und bei hoffentlich trockenem Wetter einige Kilometer die Kloote durch die Gegend boßeln. BoÃßelkugeln und Spielanleitungen sind vorrätig. Und da das nicht nur für die junge Generation etwas ist, kommen auch alle anderen Alterstufen auf ihre Kosten. Macht das gemütlich und sehr gesellige Wetteifern dabei doch auch noch viel Spaß?. Zum Abschluss wird dann im Vereinsheim ein Grünkohlessen angeboten. Teilnehmerlisten liegen im Vereinsheim aus.

Zurück

 
MSK Möltenorter Seglerkameradschaft e.V.