Möltenorter
Seglerkameradschaft

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMSK50 - Festempfang
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMSK50 - Jubiläumsball

Möltenorter Seglerkameradschaft feiert 50-jähriges Bestehen
Ein halbes Jahrhundert erfolgreiche Vereinsarbeit feierte die Möltenorter Seglerkameradschaft (MSK) Ende Oktober gleich mit zwei Veranstaltungen. Etwa einhundert Mitglieder und Förderer kamen am 24. Oktober ins Vereinsheim der MSK, um das Jubiläum offiziell zu feiern. Der 1. Vorsitzende Holger Scheidler hob in seiner Rede besonders die Arbeit seiner Vorgänger hervor, die es teilweise trotz schwieriger Umstände immer wieder schafften die Vereinsarbeit voranzutreiben. Zu den Meilensteinen der MSK gehörten: 1968 Anschaffung Feuerschiff „Flensburg“, Spaltung des Vereins, der Bau des Vereinsheims, Anschaffung der Ausbildungsyacht Teamwork sowie die fortschrittliche und erfolgreiche Jugendarbeit im Segelsport. Eine besondere Ehre war es für den Vorsitzenden Scheidler, ein Gründungsmitglied und den ehemaligen 2. Vorsitzenden Franz Schülzke auf der Jubiläumsfeier im MSK-Heim zu begrüßen. Er hat auch einen großen Bericht über „Segeln auf der Förde um die Kriegszeit“ für die Vereinschronik geschrieben, die zum Geburtstag veröffentlicht wurde.
Otto Schütt gründete am 31. Oktober 1959 die MSK mit zehn weiteren Seglern, um mit einer Stimme für die Belange der Segler Heikendorfs gegenüber Behörden und Verbänden einzutreten. Dass das Verhältnis zwischen Gemeinde und Verein noch immer gut ist, stellte der stellvertretende Bürgermeister Karl Scharpf in seiner Ansprache fest: „Wir sind stolz auf die enge Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Verein, die im Rahmen der „Aktivregion“ wieder an Aktualität gewinnt.“ Die gute Zusammenarbeit mit dem Verein lobten auch die Vertreter der Sportverbände. So erhielt die MSK beispielweise das Ehrenschild vom Landessportverband Schleswig-Holstein.
Ein wichtiges Kapitel in der Geschichte der MSK schrieb und schreibt die erfolgreiche und aktive Jugendarbeit. Diese wird jetzt noch vertieft. Jutta Schütt spendete dem Verein einen Piraten-Segler und stiftete gleichzeitig einen Wanderpokal für die Piratenklasse.
Dass die Jugendarbeit im MSK Früchte trägt, zeigt auch die Kooperation mit dem Heinrich Heine Gymnasium. „An unserer Schule haben in den vergangenen Jahren mindestens 200 Schüler ihren Jüngstenschein bestanden. Darauf sind wir sehr stolz“, sagte Klaus Gruitrooy, Schulleiter des Gymnasiums. Damit dies auch weiterhin gelingt, benötigt ein Verein auch Förderer. Zu den größten gehört die Förde-Sparkasse. „Segeln ist ein Teamsport, bei dem Strategie und Leistung zählen. Damit können auch wir uns identifizieren“, sagte Gerhard Will, Mitglied des Vorstandes der Förde-Sparkasse. Deshalb gehöre die Partnerschaft zur Geschäftsphilosophie der Sparkasse.
Doch Vereine leben nur durch ihre Mitglieder. Auf der Jubiläumsfeier nutzte Scheidler daher die Gelegenheit und ehrte einige Jubilare. Für eine 50-jährige Mitgliedschaft erhielt Peter Rix die neu geschaffene diamantene Ehrennadel. Für 40 Jahre Mitgliedschaft ehrte der Vorsitzende Horst Rathje und Peter Wilde und für 25 Jahre erhielten Claudia Leonhardt (Wortmann), Norbert Figge, Henning Grotelüschen, Felix Heckt, Owe Otzen, Karl Tscheschlok, und Gerhard Martini die silberne Ehrennadel. Musikalisch begleitete der Gemischte Chor Hiev Rund die Jubiläumsfeier und sorgte für einen würdigen Rahmen.

MSK50- Feuerkünstler
MSK50- Vokalmatadore mit Acapella Vorführung
MSK50- Heikendorfer Speeldeel
MSK50- Hauptpreis-Gewinner der Tombola

Etwas gelassener ging es eine Woche später zu. Mehr als 200 Gäste waren der Einladung der MSK zum Jubiläumsball ins Restaurant Baltic Bay in Laboe gefolgt. Ein Schlemmerbüfett sorgte für den festlichen Rahmen und die  Band JoJo aus Hamburg für eine hervorragende Stimmung, die sogar viele nicht so tanzfreudige Seglerbeine zum Tanzen animierte! Mit außergewöhnlichen Showeinlagen, wie  Feuerkünstler, die Vokalmatadore mit einer Acapella Vorführung auf ihrer Gießkanne, sowie die Heikendorfer Speeldeel wurde dieser Jubiläumsball zu einem unvergesslichen Ereignis. Ein weiterer Höhepunkte war die Riesentombola mit 160 Preisen. Dabei konnten die glücklichen Gewinner der ersten drei Preise mit einem Präsentkorb von Schlemmer Freund, einer Wetter–Software für den Segelsport der BEC Marine und einer Reise für 2 Personen mit der Color Line den Abend verlassen. Der Hauptgewinn, ein Kurztrip mit der Color Line, gewann Leif Tischer und Frau. Einige Gäste genossen die tolle Stimmung zum Tanzen oder für einen  regen Gesprächsaustausch bis in die frühen Morgenstunden.

Kaum sind die Jubiläumsfeiern vorbei, stehen schon wieder die Weihnachtsfeiern vor der Tür. Der gemischte Chor „Hiev Rund“ feiert am 11. Dezember ab 19.30 Uhr. Damit alle Vereinsmitglieder und Freunde den traditionellen Neujahrsempfang  nicht verpassen, sollte sie den Termin 1. Januar um 11 Uhr im MSK- Vereinsheim in ihrem Kalender schon einmal vormerken. (RJ/HS)

Termine:
2.12.     19:00 Uhr  Kekse backen bei der MSK mit anschließender Verkostung
4.12.    20:00 Uhr  Maritime Geschichten im Vereinsheim
11.12.     19.30 Uhr  Weihnachtsfeier Hiev Rund im Vereinsheim


Wir wünschen allen Lesern eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches neues Jahr.

 
MSK Möltenorter Seglerkameradschaft e.V.