Möltenorter
Seglerkameradschaft
Greta bei der 24 Stunden Regatta
Impreesion vom Läsö-Rende-Cup
Freiwilliges soziales Jahr beendet: Moritz Meyer

Viel Wind im Segel

Die 24-Stunden-Regatta der Möltenorter Seglerkameradschaft war in diesem Jahr nichts für Schönwettersegler. Vielmehr herrschte danach die einstimmige Meinung: Das kachelte ganz gut. Die Segelteams Teams, die am 1. und 2. Juli zum 37. Rennen der Möltenorter Seglerkameradschaft und der Wassersportvereinigung Mönkeberg starteten, mussten sich auf einiges gefasst machen. Die Wettfahrt bot den teilnehmenden Crews nicht nur eine erweiterte Auswahl an 18 Häfen im Bereich der Kieler Bucht, sondern auch extreme Wetterverhältnisse mit starken und steifen Winden der Stärke 6 bis 7 aus West-Nord-West. Entsprechend hoch war der Seegang, der die Auswahl der Häfen erheblich einschränkte. Heftige Regenschauer und teilweise verminderte Sicht machten die stürmische Jagd nach möglichst vielen Seemeilen zusätzlich zu einem überhaupt nur für eingefleischte ‘Wassersportler‘ verständlichen Vergnügen. Trotz Ferienbeginns ließen sich immerhin 22 Boote nicht von den naßkalten Aussichten abschrecken. Allein die 18 gezeiteten Boote erzielten zusammen nicht weniger als 2.105 Seemeilen (sm), was einem mittleren Etmal von fast 117 Seemeilen entspricht.
Hervorzuheben ist die Leistung der Besatzung des Folkeboots Raan (Chrstian Süverkamp) mit 138 gesegelten Meilen, die mit ihrer Fahrt nach Lohals den Gruppensieg der Gruppe 5 und den Sonderpreis für die meisten berechneten Meilen (157,9) einfuhr.
Die meisten gesegelten Meilen (159,1) und den Sieg in der Gruppe 1 holte sich die Matcher 31 namens Petite Maitresse (Frank Krupinska). Die zweite Gruppe dominierte First Smile (Thomas Katscher). In der Gruppe 3 gewann Athene (Jürgen Blum). Hier holte sich den Double Hand-Preis für die beste ‘Zweihand‘-Crew die Luisa (Andreas Ehlert) mit 128,6 berechneten Meilen. Greta (Sven Holtorf) konnte die vierte Gruppe für sich entscheiden. Den Familienpreis gewann das Team auf der Fedora (Peter Slezak).
Bei den Jugendlichen dreht sich momentan alles um Regatten. So haben viele MSK-ler beim Läsö-Rende-Cup mitgesegelt. Jan Eric Thode war dabei der beste aus dem Verein und holte sich den 11. Platz von 42. Clara Fabian kam mit ihrem Opti auf den 28. und Jonas Chlechowitz erreichte den 29. Platz. Insgesamt nahmen von uns sieben Kinder teil. Es war eine anspruchsvolle Regatta mit sehr guter Konkurrenz aus dem Kieler Yacht Club. Das Wetter hatte viel Wind und Regen im Gepäck.
Die Kuttersegler haben auf der Kieler Woche viele Erfahrungen gesammelt und sind als Mannschaft zusammengewachsen. Es war eine sehr gute Erfahrung für das Team, die am Ende der Wettfahrtserie den 8. Platz unter den Jugendwanderkuttern belegten.
Nach einem tollen Jahr wollen wir uns von unserem FSJ-ler Moritz Meyer verabschieden. Er hat sich voll eingesetzt und uns in unserer Jugendarbeit unterstützt. Wir wünschen ihm für seine Zukunft viel viel Erfolg und hoffen, dass wir ihn öfter mal wieder sehen werden.
Auf der SV-Tour mit Schülern der Heinrich-Heine-Schule haben die Jugendlichen auf dem Kutter und dem begleitenden Segelboot viel Teamarbeit gelernt. Alle haben sich gegenseitig akzeptiert und sehr gut zusammengearbeitet.



Segelkurs für Schülerinnen und Schüler

Vom 8. bis 12. August bieten unsere neue FSJ´lerin Jule und die C-Trainerin Anja einen Segelkurs im Optimistensegeln an. Auf die Teilnehmer wartet nicht nur graue Theorie. Es geht aufs Wasser. Nur so lässt sich das Segeln richtig lernen. Die Trainerinnen möchten täglich in der Zeit von 10 bis 16 Uhr mit den Kindern alles austesten, was man mit einer Optimistenjolle machen kann. Zwischendurch gibt es bestimmt auch einen kleinen Imbiss. Alle Schülerinnen und Schüler, die daran teilnehmen möchten, brauchen jedoch das Schwimmabzeichen in Bronze, denn es ist nie ausgeschlossen, dass die Segler auch mal ein Bad nehmen müssen. Für jeden der mitmachen möchte, liegen die Kosten bei 100 Euro oder 20 Euro pro Tag. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir euch, meldet euch schnell bei Heidi Behrens-Mey unter der Telefonnummer 0431/241063 an.


Termine:

Samstag 27.8    Jollencup der MSK

28.8. 17.00     "Stegfest" am Vereinsheim mit Grillen und Klönschnack über die spannenden Sommertörns der Skipper


 

 
MSK Möltenorter Seglerkameradschaft e.V.