Möltenorter
Seglerkameradschaft
Als neue Kreismeister geehrt: Nicki Kupzig und Inga Brandt
Ansegeln der Jugendabteilung im Hafen
Heinz Mieltz setzt den Stander beim Ansegeln

Die Segler sind zurück
Auf der Innen- und Außenförde beherrscht wieder zunehmend das Weiß der Segel das Bild. Einige von ihnen gehören mit größter Wahrscheinlichkeit zu den Segelyachten der Möltenorter Seglerkameradschaft (MSK).
Der offizielle Startschuss in die Saison fiel mit dem traditionellen Ansegeln. Am 6. Mai trafen sich die Senioren bei sonnigem Wetter aber kaltem Wind im Möltenorter Hafen. Vorsitzender Holger Scheidler begrüßte die Segler und Gäste. In diesem Jahr begleitete der Chanty Chor Hiev Rund das Ansegeln. Nach dem Lied „Besan Schot an“ wurde der MSK-Stander am Flaggenmast gesetzt. Bevor es auf die Fuchsjagd ging, motivierte der Chor die Teilnehmer noch mal mit zwei Liedern. Dann ging es auf die Boote. Das Jagdgebiet war die Innenförde außerhalb des Fahrwassers. Der schlaue und wendige Fuchs war dieses Jahr Per Schönfeld mit seiner X79. Er wurde von Yachten gejagt. Klaus Schwarz landete den ersten Treffer und erlegte den Fuchs mit seiner Segelyacht Christine. Fuchs und Jäger erhielten im Vereinsheim ihre Preise, wo sich die Anwesenden auch zum geselligen Ausklang trafen.

Am Dienstag, den 8. Mai, starteten auch die Kinder und Jugendlichen mit dem Ansegeln offiziell ins Segeljahr 2012. Bei leicht bewölktem Himmel mit Windstärke 3-4 segelten die Kinder und Jugendlichen mit elf Optimisten , zwei Piraten, zwei Splash, ein Laser und der Segelyacht „Teamwork“ in der Heikendorfer Bucht. Sie genossen nach einem langen und arbeitsintensiven Winter die erste Segeltour auf der Förde. Der Winter wurde am Tag zuvor mit der Prüfung zum „SPOSS“-Segelschein von sechs Jugendlichen abgeschlossen. Alle haben die theoretische Prüfung sehr gut bestanden. Nun geht es jede Woche zum Training, um die erworbenen Kenntnisse zu vertiefen und am Ende des Sommers auch die praktische Prüfung abzulegen. Die Jugendabteilung freut sich sehr, wenn segelinteressierte Kinder und Jugendliche den Weg zum MSK finden. Wer Lust hat, kann sich gern bei Heidi Behrends-Mey, unserer Jugendwartin, unter Telefon 241063 informieren. Die Jugendabteilung rundete den 1.Segeltag mit einem gemeinsamen Buffet ab.
Am Mittwoch 9.5. ehrte die Gemeinde Heikendorf Inga Brandt und Sina und Nicki Kupzig in der Gemeindesporthalle für ihre Jugendkreismeistertitel im Segeln in der Splash-Jolle und im Piraten. Die drei Seglerinnen gewannen in ihren Klassen im vergangenen September in Dersau auf dem Plöner See jeweils den Titel. In diesem Jahr ist die Jugendkreismeisterschaft Ende August in Möltenort. Dann haben alle jungen Segler die Möglichkeit, an diese Erfolge anzuknüpfen.

Eine der größten Veranstaltungen des MSK startete ganz nach ihrem Namen am Mittwoch, den 9. Mai. An der ersten von zehn Mittwochswettfahrten nahmen 26 Yachten in verschieden Gruppen teil. Der Druck beim ersten Start war für zwei teilnehmende Teams so groß, dass sie einen Fehlstart hinlegten. Dies geschah trotz eines Zeitfensterstart, der den Stress beim Start nehmen soll. Auch unsere Vereinsyacht „Teamwork“ war mit am Start und belegt den 4 Platz in Ihrer Gruppe.

Am 8./9./10. Juni findet ein Segelkurs in Optis beim MSK statt. Außerdem ist am Samstag ab 14:00 der 5. Segeltag an dem wir unsere Optis und Jollen unter Anleitung Interessierten vorstellen und einen kleinen Segeltörn machen. Siehe Ankündigung zum offenen 5. Segeltag.

In den Sommerferien findet vom 16.-20.Juli und 23.-27. Juli jeweils von 10:00 bis 16:00 beim MSK ein Opti-Segelkurs für Anfänger statt. Anmeldung unter 241063


 
MSK Möltenorter Seglerkameradschaft e.V.