Möltenorter
Seglerkameradschaft
Schnuppersegeln-Erste Übungen im geschützten Hafen
Abendliche Stimmung bei der letzten Mittwochsregatta
Die Start- und Zielmannschaft für die Mittwochsregatten
Die Gewinner der Mittwochsregatten 2015

 

Kurs Richtung Saisonende

Aufgrund des relativ späten Endes der Schul-Sommerferien war der zweite Teil des Sommerprogrammes der MSK auf einen Zeitraum von nur 6 Wochen zusammengedrängt. Er begann in den letzten beiden Ferienwochen mit 5-tägigen Schnupperkursen für das Optisegeln, die mit je 11 und 12 Kindern voll belegt waren.

Die wechselhaften Windverhältnisse forderten von den Betreuern eine sehr flexible Programmgestaltung, was den Kindern aber auch fast alle Facetten des Jüngstensegelns in der Gemeinschaft bot. Mehrere von ihnen haben sich daraufhin gleich für die Mitgliedschaft in der Jugendabteilung der MSK angemeldet.

Die alljährliche Geschwaderfahrt nach Eckernförde im September zum gemeinsamen Grillen fiel dem Starkwind am 5. und 6. September zum Opfer.

Dagegen herrschte Kaiserwetter zur letzten Regatta der Serie von 10 Mittwochswettfahrten am 9. September, die gemeinsam vom Heikendorfer Yachtclub und der Möltenorter Seglerkameradschaft veranstaltet wird. 29 Boote, darunter 9 Jollen, absolvierten die Kurzbahnen, um der absehbaren abendlichen Windabnahme entgegenzukommen und ausreichend Zeit für den Imbiss und die Preisverteilung im MSK-Heim zu bieten. Der Pokal für den Sieg über Alles ging an die Mönkeberger Yacht Tina X4 der Familie Stegen, von den 12 MSK-Teilnehmern ersegelten Kay Ermoneit mit der Sagittarius und Uwe Drichelt mit der Anjinsan in ihren Gruppen die Plätze 1 und 2.

Der Veranstaltungsplan sieht noch 3 Aktivitäten für die restliche Segelsaison vor:

Die Teilnahme an der Kreisjugendmeisterschaft am 12./13.9. in Ascheberg,

die Möltenorter Fördewettfahrt um den Bürgermeisterpokal

und den Otto-Schütt-Familienpokal am 20.9. sowie das Absegeln am 27.9. der Erwachsenen und am 29.9. der Jugendlichen.


 
MSK Möltenorter Seglerkameradschaft e.V.