Möltenorter
Seglerkameradschaft
Einweisung zum Bosseln
Kugelfischer am Werk
Träger der Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft (ohne Chr. Samtleben)
Auszeichnung für jugendliche Helfer (ohne Leo und Benita)

Freiluftspaß und Vereinsgeschäfte
Ende Februar trafen sich 32 Segler der MSK zum jährlichen Bosseln. Ausgesucht war eine Strecke entlang der Schwentine bei Gut Rastorf. Nach mehreren Regentagen herrschte trockenes Wetter, aber Teile des Weges waren noch ziemlich matschig. Zudem war beim Werfen der Kugeln die Neigung des Weges in Richtung auf die parallel laufende und Hochwasser führende Schwentine zu berücksichtigen. So waren mehrfach Bergungsaktionen für die Bosselkugeln vonnöten. Doch dank entsprechender Ausrüstung gab es keine Verluste und so konnten anschließend im Vereinsheim die Preisverteilung, das deftige Grünkohlessen sowie die „Nachbesprechung“ den sportlichen Einsatz in entspannter Atmosphäre beenden.
Die formalen Aspekte des Vereinslebens standen dann am  1. und am 4. März mit den Jahreshauptversammlungen der Jugendlichen und der Erwachsenen der MSK im Mittelpunkt. Neu gewählt für die JA wurden Michel Groth und Leo Niss als 1. und 2. Obmann, Sten Hokannsdotter als Kassenwart sowie Benita Liebetrau als Schriftwartin. Ronja Döring und Leonardo Mysegaes sind Optibeisitzer.
Im Vorstand der MSK gab es keine Veränderungen, da der 2.Vorsitzende (P.Segin), der Schatzmeister (L.Ehlenberger) und die Jugendwartin (H. Behrends-Mey) einstimmig wiedergewählt wurden. Die Zahl der Ehrungen war ungewohnt hoch: 10 Mitgliedern konnte die goldene Ehrennadel für eine 40-jährige Mitgliedschaft verliehen werden, 2 Mitglieder wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft mit der silbernen Nadel geehrt. Nach  22 Jahren  Zuständigkeit für die Anzeigen in der Vereinszeitschrift „Logbuch“ wurde Rolf Müller mit einem Präsent und viel Beifall aus dieser Aufgabe verabschiedet. Dank ebenfalls an Alexander Bonsen, der 10 Jahre lang den MSK-Fahrtenausschuss leitete. Uwe Eckert wird diese Aufgabe fortführen. Mit Isolier-Trinkbechern zeichnete die Jugendwartin 7  Jugendliche aus, die als Trainer-Assistenten, Sicherungsboot-Fahrer etc. bei der Opti-, Jollen-und Kutterausbildung sowie Bootsbetreuung zuverlässige Helfer waren.
Insgesamt befinden sich die Aktivitätsfelder des Vereins nach den Berichten der Vorstandsmitglieder in einem guten Zustand. Besonders die Verfügbarkeit von Mitteln zur Beschaffung einer neuen Jolle und eines Straßentrailers sowie zur stufenweisen Renovierung der Bestuhlung des Vereinsheimes wurde gerne zur Kenntnis genommen.

 
MSK Möltenorter Seglerkameradschaft e.V.