Möltenorter
Seglerkameradschaft

Ausgabe April 2006

(JK) Einstimmig wurde auf der Jahreshauptversammlung, nach entsprechenden Berichten der Mitglieder des Vorstandes, diesem die Entlastung mit einem ausgeglichenen Haushalt für 2005 ausgesprochen. Anschlie�end erfolgten die notwendigen Neuwahlen. Rolf Müller, der 6 Jahre als 2. Vorsitzender dem Verein gedient hatte, kandidierte nicht wieder. Für ihn wurde Prof. Dr. Jens Meincke zum 2. Vorsitzenden der MSK gewählt. Rolf Müller bleibt weiterhin in den Ausschüssen für die MSK tätig. So ganz ohne geht es eben doch nicht und mit seiner Erfahrung kann er die Kameraden weiterhin tatkräftig unterstützen. Der langjährige Schatzmeister, Harald Gabbe, stellte sich seiner Wiederwahl und die letztes Jahr kommissarisch eingesetzte Jugendwartin, Heidi Behrends-Mey, folgte diesem Beispiel. Alle wurden ohne Gegenstimmen in ihre �mter gewählt.

Erfreulich konnte von dem Ausbau der Jugendabteilung im letzten Jahr berichtet werden und dem 1. MSK-Segeltag, aus dem über 20 neue junge Mitglieder hervorgingen. Ein gutes Zeichen dafür, dass der Segelsport in Heikendorf weiterhin begehrt ist und sich der Tendenz von rückläufigen Mitgliederzahlen in den Jugendabteilungen der Sportvereine nicht anschlie�t.

Neben zahlreichen Ehrungen zur 25jährigen Mitgliedschaft (Harald-Werner Kohrt, Peter Lindemann, Uwe Richardt, Rudolf Zingel) konnten auch drei für 40 Jahre in der MSK ausgesprochen werden. Es konnten sich zu dieser Ehrung freuen Volkmar Kobarg, Günter Lubitz und Klaus Schwarz. Schön, wenn sich ein Hobby zu einer Lebensaufgabe entwickelt hat. Wir gratulieren allen zu ihrer Wahl und Ehrung bei der MSK.

Bereits ein paar Tage vorher fand die Jugendjahreshauptversammlung statt. Dabei galt es wieder einige Ob-â??Männerâ?? und â??Frauenâ?? für die Jollen und Optis zu wählen. Gewählt wurde auch Lisa Lüthje, und zwar zur Jugendobfrau und Lena Abels zu ihrer Vertreterin als 2. Jugendobfrau. Zurzeit regieren also die Frauen im Jugendbereich. Auch dazu herzlichen Glückwunsch.

Bei unserem Damenabend hat uns Anneliese Oberschelp einen interessanten Bericht aus Südspanien mitgebracht. Zwar ist eine Seefahrt lustig, aber eine Bustour kann auch viel SpaÃ? bereiten. Dies wollte dann auch gleich eine ganze Schar ausprobieren und ist dazu in den Hamburger Container-Hafen gefahren. An Plätzen, die sonst nicht zu besichtigen sind, lieÃ?en die Skipperinnen  und Skipper ihren Fragen freien Lauf. Und das Wetter spielte auch mit.
Zu dem tollen Vortrag am 12. März von Jan Drichelt über die 142. Ausbildungsreise mit der  "Gorch Fock" fanden sich viele interessierte Zuhörer im MSK-Vereinsheim ein.
Am 17. März trafen sich wieder die Hobbykröger, um das eine oder andere leckere Mahl zu bereiten und dabei einen herrlichen Klönschnack zu halten.
Noch einmal zur Erinnerung: Am 31. März um 20.00 Uhr findet wieder der Skippertisch im MSK-Heim statt. Kiek ogg mol wedder in.

Auch wenn es vielleicht noch ein wenig früh ist, aber am Sonntag, den 7. Mai, ist â??Ansegelnâ?? für die Dickschiffe und am Dienstag, den 9. Mai, folgt die Jugendabteilung bei hoffentlich jeweils herrlichem Sonnenschein und einer leichten Brise. Bis dahin sind noch einige Schönheitsreparaturen notwendig. Na dann mal los!

 

Zurück

 
MSK Möltenorter Seglerkameradschaft e.V.